Hide and seek

Neue Ideen für ein Stauraummöbel!

Entstanden ist ein wandelbarer Schrank, der verblüfft. Durch feste Folien, die wie ein Kreuzband am Schrank angeordnet sind, laufen beide Halbschalen des Schrankes um 360 Grad auf Rollen umeinander. Dabei öffnen sie sich, während die Folien die Regalfächer im Wechsel verschließen und öffnen. Das Spiel wird durch eine Grafik auf den Folien und dem Schrank unterstützt, sodass der Schrank immer gleich aussieht, unabhängig zu welcher Seite man ihn öffnet. Lediglich der Inhalt ist ein Anderer.

So sind zu der einen Seite die Schätze der Frau (Schuhe) und zu der anderen Seite die Schätze des Mannes (E-Gitarre mit Verstärker) durch den Schrank versteckt und preisgegeben. Also ‚hide-and-seek‘!

Die Idee des Kreuzbandverschlusses ist durch Prof. H.N. Roericht patentiert.